#Sefie Sonderausstellung im tim Augsburg

Unsere Portraits von Augsburger Jugendlichen werden Teil einer Installation im staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg.

#Sefie Sonderausstellung im tim Augsburg
Die großformatigen Porträts als Teil der Installation im Textilmuseum.

Die Tatsache, dass fast die Hälfte der Augsburger Bevölkerung (42%) einen Migrationshintergrund hat – mehr als in den meisten deutschen Städten – veranlasste die Kooperation­spartner Stadtjugendring (SJR) und das Textil- und Industriemuseum Ausgburg (tim) zu diesem spannenden Projekt.

In insgesamt zehn Workshops in den Jugendhäusern »H2O« und »Fabrik« wurden Jugendlichen Fragen nach der eigenen Identität sowie nach sozialer, kultureller und gesellschaftlicher Zugehörigkeit gestellt, die auf kreative Art und Weise beantwortet werden sollten. Am Ende der Workshops wurden die teilnehmenden Jugendlichen von Padovan & Sing in ihren Jugendhäusern proträtiert.

Die vielfältigen Ergebnisse der Workshops wurden an drei Standorten gezeigt: In der »Fabrik« in Lechhausen, in der Zentrale des Stadtjugendrings und schließlich im Rahmen einer eigenständigen dreimonatigen Sonderausstellung im Textilmuseum Augsburg, wofür unsere Fotos zum Teil einer Multichannel-Installation wurden und die Jugendlichen überlebensgroß zeigten. Die Idee der Ausstellung war, den jungen Menschen hinter den offiziellen Zahlen ein konkretes Gesicht zu geben und ihnen eine Möglichkeit zu bieten, ihre ganz selbstverständliche, alltäglich gelebte kulturelle Vielfalt auch einmal außerhalb ihrer »Hood« zu zeigen.

Wir bedanken uns bei Barbara Kolb (tim Augsburg) und Chrissi Maier (Wunder & Taten) für das Vertrauen, die spannende Aufgabe und die großartige Umsetzung.